FREESTYLE SPE EVA bestückt mit MOSH MOAH Säulen | © LCTech GmbH
Flexibel, Präzise, Modular

FREESTYLE MOSH/MOAH

Die Kontamination von Lebensmitteln mit gesättigten Mineralölkohlenwasserstoffen (MOSH) und alkylierten gesättigten Mineralölkohlenwasserstoffen (MOAH) ist ein wiederkehrendes und sehr aktuelles Thema, das immer öfter in den Fokus rückt. Während für fetthaltige Lebensmittel und Öle validierte Methoden, wie CEN 16995:2017 existieren, welche lediglich einen LOQ von > 10 mg/kg für MOSH/MOAH ermöglichen, wurde dieser LOQ durch die Veröffentlichung der DGF C-VI 22 (20) von 10 mg/kg auf 1 mg/kg verringert.

Eine solche Absenkung der Nachweisgrenze ermöglicht eine bessere Überwachung von MOSH/MOAH und damit eine höhere Verbrauchersicherheit. Dies ist jedoch arbeitsintensiv in Bezug auf die Durchführung der Probenvorbereitung. Mit der FREESTYLE MOSH/MOAH Konfiguration kann dieser Prozess sehr einfach automatisiert werden. Dies bringt mehr Effizienz in Ihr Labor.

Weiterführende Informationen: FREESTYLE SPE/EVA
Alles aus einer Hand

Vollautomatische Aufreinigung

Automatisierte SPE mit anschließender Online-EVAporation des Eluats, um die Probe aufgereinigt und konzentriert in einem GC-Vial zu erhalten.

FREESTYLE SPE EVA mit MOSH MOAH Säulen im Rack | © LCTech GmbH
Automation

Das FREESTYLE SPE/EVA ermöglicht eine automatisierte Bearbeitung von bis zu 54 Proben innerhalb einer Sequenz, präzise evaporiert und transferiert in GC-Vials.

Nahaufnahme Glassäulen und Glasfaserfilter | © LCTech GmbH
Glassäulen (leer)

Glassäulen zum Selbstbefüllen, welche manuell und automatisiert gleichermaßen zu verwenden sind.

Silica Gel in Flasche | © LCTech GmbH
Silica Gel
  • Ready-to-use (aktiviert)
  • Zertifiziertes Material
gebrauchte MOSH MOAH Säule im Greifer | © LCTech GmbH

Vollständig automatisierbar

Für die effiziente Handhabung von dicht verschlossenen Glassäulen gibt es spezielle Greifringe. Mit diesen kann eine maximale Rackbestückung von bis zu 54 Glassäulen für die SPE-Aufreinigung mittels des FREESTYLE SPE-Moduls erreicht werden. Dies ermöglicht einen unbeaufsichtigten Durchsatz von 32 Proben in 24 Stunden mit der MOSH/MOAH Methode. Dank der Verwendung der speziellen Greifringe und der kreuzkontaminationsfreien Abarbeitung kann auch bei hochbelasteten Matrizes eine zuverlässige Analyse durchgeführt werden. Die Verwendung dieser Technologie erhöht die Effizienz und die Reproduzierbarkeit der Analyseergebnisse.

Nahaufnahme gebrauchte MOSH MOAH Säule im Greifer | © LCTech GmbH
Bereit für nächste Schritte

Übergabe in GC-Vials

Die Online-EVAporation auf ein definiertes Endvolumen und das anschließende Abfüllen in geschlossene Autosampler-Vials sorgt für die frische Aufbewahrung der Proben für die nächsten Bearbeitungsschritte. Der Clean-up Schritt mit einer Silica-Säule kann vollständig mittels des FREESTYLE SPE-Moduls abgebildet werden, was für eine hohe Reproduzierbarkeit der Analyseergebnisse sorgt. Mit der Non-stop Policy wird eine planbare Zeitschiene garantiert, die eine effiziente Bearbeitung der Proben ermöglicht.

Sie haben weitere Fragen?

Gerne stehen Ihnen die LCTech Experten mit individuellen Lösungen zur Verfügung.