Aflatoxine B/G in Erdnüssen mit Schale

Mykotoxine

FREESTYLE ThermELUTE™: ppt statt ppb

Probenvorbereitung und -analytik

Die Kombination von FREESTYLE ThermELUTE™ und einer HPLC-Anlage mit FLD ermöglicht die vollautomatisierte Probenvorbereitung und Analytik ab dem Extrakt bis zum Chromatogramm der Aflatoxine B1, B2, G1, G2 und M1 sowie Ochratoxin A. Ob Lebensmittel oder Futtermittel FREESTYLE ThermELUTE™ ist das einzige vollautomatisierte System, dass mittels Immunoaffinitätssäulen, thermischer Elution und anschließender HPLC Mykotoxine mit sehr hoher Sensitivität analysiert.
Und so einfach funktioniert es in der täglichen Routine:

Bearbeitungsprotokoll mit FREESTYLE ThermELUTE™

Versetzen Sie 20 g homogenisierte Erdnüsse mit 2 g Natriumchlorid und extrahieren Sie die Probe durch 100 mL Methanol/ Wasser (80/20 (v/v)) und 50 mL n-Hexan zur Entfettung und Entfernung von Fetten und Ölen. Die Extraktion sollte mindestens 5-10 Minuten durchgeführt werden.
Filtrieren Sie den Rohextrakt und verdünnen Sie 7 mL davon mit 43 mL PBS.

Stellen Sie nun die Probe sowie die Immunoaffinitätssäule AflaCLEAN SMART in das Robotiksystem FREESTYLE ThermELUTE™.
Wählen Sie in der Systemsoftware die benötigte Methode aus und starten Sie das System. Ab jetzt übernimmt das FREESTYLE ThermELUTE™ die weitere Bearbeitung Ihrer Probe.
Dabei können bis zu 10 mL der Probe über die AflaCLEAN SMART Säule gereinigt werden. Die Chromatogramme auf der nächsten Seite zeigen eine Probenmenge von 5 mL, 2,5 mL und 1 mL Probe. Die Säule wird mit 2 mL deionisiertem Wasser gewaschen, mittels ThermELUTE™-Technologie eluiert und direkt und quantitativ als Probenschleifen-Teilbefüllung in die HPLC-Anlage injiziert.

Weitere Details, Wiederfindungsraten, HPLC-Bedingungen und Chromatogramme finden Sie hier.  

Zurück zu: Matrix des Monats