Pressemitteilungen

Artikel vom

LCTech präsentiert Neuheiten in automatisierter Probenaufreinigung auf der analytica 2020

FREESTYLE SPE-XANA-PFAS Robotiksystem

FREESTYLE QuEChERS Robotiksystem

CrossTOX Multi-Mykotoxin Aufreinigungssäulen

DEXTech 16 und DEXTech Heat

Die LCTech GmbH präsentiert auf der analytica 2020 vom 31. März – 3. April, innovative Lösungen für die automatisierte Probenaufreinigung in Lebensmittel- Futtermittel-, Umwelt- und biologischen Proben in Halle A2, Stand 400.

Aufgrund der zunehmenden Schadstoffbelastung in der Umwelt und damit eingehend in Lebens- und Futtermitteln, werden von Aufsichtsbehörden strengere Regulationen für die Analytik gefordert. Dies stellt Laboratorien vor neue Herausforderungen. 
Um diese weltweit bei ihren Aufgaben zu unterstützen, entwickelt und vertreibt die LCTech GmbH mit Sitz in Obertaufkirchen, Lösungen, die den Schritt der Probenaufreinigung automatisieren. Automation ist ein wesentlicher Bestandteil für die Standardisierung der Schadstoffanalytik im internationalen Warenverkehr. Dabei entlasten die Systeme nicht nur Labormitarbeiter, sondern auch die Umwelt durch zum Beispiel miniaturisierte Prozesse, die schädliche Lösungsmittel einsparen.  

Bestimmung von per- und polyfluorierten Substanzen (PFAS) in SPE- und Wasserproben

In einer speziellen Ausführung ist das bewährte Robotiksystem FREESTYLE neuerdings auch mit einem reduzierten Fluorpolymer-Anteil für SPE-Aufreinigungen erhältlich. Sämtliches Systemmaterial, das mit der Probe in Berührung kommt, ist daher nahezu frei von diesen Substanzen. Daraus resultierend werden Blindwerte, welche die in der PFAS-Analytik geforderten niedrigen Detektionsgrenzen stören, zuverlässig ausgeschlossen.

Pestizidrückstandsanalytik

Eine weitere Neuheit präsentiert LCTech im Bereich der Pestizidrückstandsanalytik: Eine automatisierte Online-QuEChERS-Aufreinigung mit HPLC-Direkt-Injektion für fettige Matrices.
Mit miniaturisierten SPE-Säulen, die ein LCTech eigenes Sorbens für hohe Matrixbindung enthalten, lässt sich das nicht-dispersive Verfahren, neben den bereits in Laboratorien etablierten Standard- und komplexen getrockneten Matrices, nun auch für Matrices mit hohem Fettgehalt (>10 %) automatisiert auf dem FREESTYLE anwenden. 

Mykotoxinanalytik

Für die Mykotoxinanalytik bietet LCTech ein besonderes Highlight. Neben dem bewährten FREESTYLE ThermELUTE™-Robotiksystem für die vollautomatisierte Messung unterhalb europäischer Grenzwerte präsentiert das Unternehmen die CrossTOX® Multi-Mykotoxin-Aufreinigungssäulen als kostengünstige Alternative zu Dilute-and-shoot.
Die nur 3 cm großen Säulen erzielen sowohl bei einer manuellen als auch automatisierten Bearbeitung eine außerordentlich hohe Aufreinigung der Extrakte, womit Daten leichter zu interpretieren sind und die Laufzeit des LC-MS/MS Systems zwischen Wartungsintervallen verlängert wird. 

Gleichzeitig wird signifikant weniger kostenintensiver interner Standard als bei einem herkömmlichen Dilute-and-shoot Verfahren benötigt. Mit nur einem Extraktionsprotokoll lassen sich die Multi-Mykotoxin Säulen für alle in dieser Analytik gängigen Matrices einsetzen.

PCB- und Dioxin-Analytik

Bei der Aufreinigung von PCB und Dioxinen bietet LCTech mit DEXTech 16, DEXTech Pure und DEXTech Heat Systeme an, die jeder Anforderung gerecht werden. Die Systeme trennen PCB und Dioxine in je eine Fraktion, die im Anschluss in je einem GC-MS Lauf gemessen werden können. Mit DEXTech Heat können dabei selbst Proben schnell und einfach bearbeitet werden, die bei Raumtemperatur fest werden, wie z. B. Palmöl, PFAD oder Stearin. 

DEXTech 16 ermöglicht ferner die vollautomatisierte unbeaufsichtigte Bearbeitung von 15 Proben in Sequenz und realisiert damit einen besonders hohen Probendurchsatz.

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt:

LCTech GmbH
Daimlerstraße 4
D-84419 Obertaufkirchen

Tanja Moser
Tel. +49 8082 2717-385
E-Mail: Moser@LCTech.de