Dioxine

Dioxine und PCB

Dioxine und PCB in Lebens- und Futtermitteln

Dioxine und PCB sind hochgiftige Verbindungen, die sich in Pflanzen, im Körper von Menschen und Tieren anreichern. Sie sind langlebig und weisen das Potenzial zum weiträumigen Transport über die Luft auf. Von der Umwelt gelangen sie über die Nahrungskette in den jeweiligen Organismus. Dort angelangt reichern sie sich vor allem im Fettgewebe an und bauen sich aufgrund der langen Halbwertszeit nur langsam ab.

 

Die Wirkung des aufgenommenen Dioxins auf den Menschen kann sehr unterschiedlich sein. Es ist primär abhängig von der Toxizität und der aufgenommenen Menge des jeweiligen Stoffes sowie vom Körpergewicht und dem Gesundheitszustand der betroffenen Person.

 

Seit 1988 sind in Deutschland Höchstmengen in Lebensmitteln reguliert. Die Maßnahmen zur nationalen Lebensmittelsicherheit werden ergänzt durch eine seit dem 1. Juli 2002 europaweit geltende Höchstgehaltsregelung für Dioxine. Hinzu kam die Verordnung vom 4. November 2006, die für die Summe von Dioxinen und dioxinähnlichen PCB in Futtermitteln und in zahlreichen Lebensmitteln mit überwiegend tierischen Herkunft Regularien beinhaltet. Seit 1. Januar 2012 werden die nationalen Höchstmengen weitgehend durch europaweit geltende Höchstgehalte für nicht dioxinähnliche PCB in Lebensmitteln abgelöst. Zudem existieren sogenannte Auslösewerte für Dioxine und dioxinähnliche Polychlorierte Biphenyle in Lebensmitteln. Die Auslösewerte dienen als Frühwarnsystem und liegen unterhalb der Höchstgehalte.

In der Verordnung der Europäischen Union Nr. 589/2014 vom 2. Juni 2014 sind Probenahmeverfahren und Analysemethoden für die Kontrolle der Gehalte an Dioxinen, dioxinähnlichen PCB und nicht dioxinähnlichen PCB in bestimmten Lebensmitteln festgelegt. Sie löst die vorher geltende Verordnung (EU) No 252/2012 ab.

Im Bereich der Futtermittel regelt die Verordnung der Europäischen Union Nr. 709/2014 vom 20. Juni 2014 die Bestimmung der Gehalte an Dioxinen und polychlorierten Biphenylen gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über amtliche Kontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des Lebensmittel- und Futtermittelrechts sowie der Bestimmungen über Tiergesundheit und Tierschutz.

DEXTech, DEXTech Plus und FREESTYLE Videos

Automatisierte Probenvorbereitung, die Ihre Laborarbeit erleichtert

Automatisierte Probenvorbereitung

DEXTech Plus und DEXTech

Die Probenvorbereitung ist einer der aufwendigsten und zeitintensivsten Arbeitsschritte im Rahmen der Dioxin- und PCB-Analytik. Eine einfach zu bedienende und gleichzeitig zuverlässige Automation erleichtert Ihre Arbeit im Labor deutlich.

Mehr dazu ...

Automatisierte GPC

FREESTYLE GPC-Modul

Wirkungsvoll und bewährt: die Aufreinigung mit GPC. Zuverlässige Technik kombiniert mit technischer Finesse ergibt ein vollautomatisches Probenvorbereitungssystem.

Mehr dazu ...

Zubehör

GPC Säulen

Mit ihrer Robustheit für den alltäglichen Gebrauch im Labor konzipiert.

Mehr dazu ...

Zubehör

Kieselgel

Dieses Kieselgel mit einer Partikelgröße von 0,063 - 0,2 mm ist aufgrund seiner besonders guten Qualität speziell für die Dioxinanalytik geeignet.

Mehr dazu ...